Aktuelles

Tewet-Schwat   5779

 

  Januar 2019  
Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Bezeichnung:

   Religiöses;    Judentum;    Soziales;    Kulturelles;    Organisatorisches.

Liebe Gemeindemitglieder,

wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre aktive Teilnahme an den Gemeindewahlen.

Folgende Personen wurden als Gemeindevertretung (Repräsentanz) gewählt:

 

Vorstand / Правление

Herr Michael Fürst

Herr Dan Litvan

Herr Arkadij Litvan

 

Repräsentanz / Представительство Общины

Herr Josef Zweigel

Herr Yükhim Bak

Frau Pesya Basis

Herr Juri Gurewitsch

Herr Alexander Olschanetzki

Herr Eugene Korsunsky

Herr Teimouraz Bokhoua

 

 

Уважаемые члены общины,

 

Мы благодарим Вас за активное участие в выборах и сообщаем Вам, что в правление и представительство общины избраны вышеназванные члены общины.

 

 

Kinoclub

 

Die Aufführung ist nicht öffentlich und nur für Gemeindemitglieder und ihre Familienangehörige zugänglich.

Заседания нашего киноклуба проводятся исключительно для членов нашей общины и их семей.

 

Woche der Brüderlichkeit 2019

 

Gesellschaft
für Christlich-Jüdische
Zusammenarbeit Hannover e.V.

 

Spiritualität – Auf der Suche nach Sinn und Erfahrung

Eine Stimme aus dem Judentum

ReferentInnen: 
Frau Dr. Miranda Crowdus  und Herr Dr. Jean Goldenbaum
Termin: Mittwoch, 16. Januar 2019, 18.00 Uhr
Ort:

Jüdische Gemeinde Hannover,
Haeckelstraße 10, 30173 Hannover
Norbert Prager Saal

 

Weitere Veranstaltungen zur Woche der Brüderlichkeit 2019 und Anmeldeformular für Hauptveranstaltung

hier

Hauptveranstaltung der

Woche der
Brüderlichkeit 2019


unter dem Motto


„Mensch, wo bist Du?
Gemeinsam gegen
Judenfeindschaft“


am Sonntag, 17. März 2019, 11.30 Uhr
im Haus der Region Hannover
Hildesheimer Straße 18

Programm:

Begrüßung

Marktkirchenpastorin

Hanna Kreisel-Liebermann

Evangelische und Erste Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hannover e.V.

Grußwort
Stefan Schostok

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover

Festvortrag
Dr. Michael Blume

Beauftragter der baden-württembergischen Landesregierung gegen Antisemitismus

„Mensch, wo bist Du?
Gemeinsam
gegen Judenfeindschaft“

Verleihung der Abraham-Plakette

an das Gymnasium Tellkampfschule Hannover

Präsentation des Schulprojekts „Erinnerung an die Bücherverbrennung
vom 10. Mai 1933“

Schülerinnen und Schüler der Tellkampfschule

Laudatio
Dr. Karljosef Kreter

Leiter der Städtischen Erinnerungskultur der Landeshauptstadt Hannover

Überreichung der Abraham-Plakette
Ewald Wirth

KatholischerVorsitzender der GCJZ Hannover e.V.

Schlusswort
Marina Jalowaja

Jüdische Vorsitzende der GCJZ Hannover e.V.

Musikalische Umrahmung

Stiftung Edelhof Ricklingen V.J.v. der Osten:

Negin Habibi (Gitarre) und
Helen Dabringhaus (Flöte)

Im Anschluss an die Veranstaltung bittet der Oberbürgermeister zum Vin d’honneur.

 

Weitere Veranstaltungen zur „Woche der Brüderlichkeit“ im Jahr 2019:

1. Eine Stimme aus dem dem Katholizismus

Referent: 
Prof. Dr. Ulrich Engel OP, Münster
Termin: Mittwoch, 9. Januar 2019, 18.00 Uhr
Ort:

Ev.-luth. Marktkirche Hannover,
Hanns-Lilje-Platz, 30159 Hannover


2. Eine Stimme aus dem Judentum


ReferentInnen: 
Frau Dr. Miranda Crowdus  und Herr Dr. Jean Goldenbaum
Termin: Mittwoch, 16. Januar 2019, 18.00 Uhr
Ort:

Jüdische Gemeinde Hannover,
Haeckelstraße 10, 30173 Hannover
Norbert Prager Saal


3. Eine Stimme aus dem Islam

Referent: 
Dr. Martin Kellner, Osnabrück
Termin: Mittwoch, 23. Januar 2019, 18.00 Uhr
Ort:

Ev.-luth. Marktkirche Hannover,
Hanns-Lilje-Platz, 30159 Hannover


4. Eine Stimme aus dem Protestantismus

Referent:
Prof. Dr. Sabine Bobert, Kiel
Termin: Mittwoch, 30. Januar 2019, 18.00 Uhr
Ort:

Ev.-luth. Marktkirche Hannover,
Hanns-Lilje-Platz, 30159 Hannover


5. Jüdische Sakralmusik erleben und verstehen

Musik und Erläuterungen: 
Kantor Assaf Levitin, Hannover
Termin: Mittwoch, 06. Februar 2019, 18.00 Uhr
Ort:

Synagoge Liberalen Jüdischen Gemeinde,
Fuhsestraße 6, 30419 Hannover

 

Eintritt für alle Veranstaltungen: frei, Spenden erbeten Anmeldung nicht erforderlich.

Eine Kooperationsveranstaltung von:

  • Ev.-luth. Marktkirchengemeinde Hannover,
  • Liberale Jüdische Gemeinde Hannover KdöR.,
  • Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen KdöR,
  • Arbeitsfeld Kirche und Judentum im HKD der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers,
  • Verein Begegnung Christen und Juden Niedersachsen e.V.,
  • Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hannover e. V.,
  • Forschungsinstitut für Philosophie Hannover und Ev. Stadtakademie an der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover.

Anmeldeformular als PDF-Datei laden

Anmeldeformular (527,5 KiB)

Zum Gedenken an die Opfer
des Holocaust

 

Konzert
"Große Komponisten jüdischer Abstammung"

 

Abend mit Komponist un Sänger Viktor Beresinsky

 

Abend mit Viktor Shenderovich

 

Заказ билетов по телефону 0511-85007197 с 16.00 до 18.00

Jewrovision 2019

 

Jewrovision 2019 auch für Jewrovision-Fans
im Alter von 18 bis 35 Jahren

 

Anmeldung sind noch bis zum 17.1.2019 online möglich unter www.jewrovision.de. (Verfügbarkeit der Plätze ist begrenzt!)

March of the Living 2019

 

Die Zentralwohlfahrtsstelle organisiert auch 2019 wieder eine Studienreise nach Polen  mit Teilnahme am March of the Living am Jom Ha-Schoa.

Die Studienreise führt die Teilnehmer von Warschau über Lublin nach Krakau auf den Spuren jüdischer Geschichte. Höhepunkt ist die Teilnahme am March of the Living, bei dem sie mit Tausenden anderer junger Menschen aus der ganzen Welt gemeinsam gegen das Vergessen von Ausschwitz nach Birkenau laufen.


Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder der Jüdischen Gemeinden in Deutschland im Alter von 18 – 35 Jahren.


Der Selbstkostenbeitrag beträgt:


für Schüler und Studenten 350,- Euro pro Person.
für Berufstätige 500,- Euro pro Person,


Der Selbstkostenbeitrag beinhaltet den Flug ab Frankfurt am Main, die Unterkunft im Doppelzimmer mit koscherer Verpflegung sowie die Teilnahme am gesamten Programm.

Der Einzelzimmerzuschlag (sofern Einzelzimmer vorrätig sind) beträgt Euro 200.

Die Anreise zum Flughafen Frankfurt am Main und zurück muss von den Teilnehmern selbst organisiert werden. Fahrtkosten werden nicht erstattet. Das Programm werden wir zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.


Bitte beachten Sie, dass Staatsbürger aus Nicht-Europäischen Ländern eventuell ein Visum benötigen. Dieses muss vom Teilnehmer persönlich eingeholt werden.


Die Anmeldung erfolgt online unter: https://veranstaltungen.zwst.org


Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 21.02.2019


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne unter oder daboosh@zwst.org und gross@zwst.org zur Verfügung

Mischpacha
Das neue Familienprogramm

 

Jugendzentrum Chai

 

Taglit Reise Winter - 2018/2019