Soziales

Achtung! Wichtige Information!

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Gemeindemitglieder,

aufgrund der aktuellen Entwicklung werden folgende Änderungen in der Arbeit des Sozialreferats bis auf Weiteres vorgenommen:

  • Beratungen werden ausschließlich telefonisch oder online angeboten.
  • Alle Gruppenaktivitäten (u.a. Treffpunkt, Gesprächskreis, Kinoclub, Stressbewältigung Nordic Walking usw.) werden abgesagt.
  • Alle Bildungsmaßnahmen (Sprachkurse, PC-Kurse, Infoveranstaltungen usw.) werden abgesagt.

Über die neuen Entwicklungen werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund.

 

Frau Fejgin 

Tel.: 0511/28339872

Email:  a_fejgin@web.de

 

Внимание! Важная информация!

 

Уважаемые дамы и господа,

Дорогие члены общины,

В связи с актуальной ситуацией сообщаем Вам о временных изменениях в работе социального отдела:

  • Консультации будут проводиться только по телефону или онлайн  в указанные часы.
  • Встречи всех групп ( Клуб для переживших, группа по теме «Деменция», Киноклуб, Борьба со стрессом, Nordic Walking и др.) отменяются.
  • Все курсы (немецкого языка, компьютерные и др.) отменяются.

Обо всех изменениях мы будем Вас информировать.

Благодарим Вас за понимание и желаем Вам здоровья.

 

Фрау Фейгин

Tel.: 0511/28339872

Email:  a_fejgin@web.de

 

 

Unser Sozialreferat berät und betreut
Mitglieder der Jüdischen Gemeinde und ihre Familienangehörigen.


1) Soziale Beratung wird in folgenden Bereichen angeboten:

  • Umgang mit Behörden
  • ausländerrechtliche und sozialrechtliche Angelegenheiten
  • Fragen zur Sozialversicherung
  • Schule, Ausbildung und Studium
  • Schwerbehinderung
  • Entschädigungen für Holocaust Überlebende
  • Integrationsberatung

2) Case Management
3) Psychosoziale Versorgung und Krisenintervention
4) Erwachsenenbildung

  • Vorträge
  • Schulungen

5) Projektmanagement

  • Vertrauenstelefon in Russisch
  • Treffpunkt für Holocaust Überlebende und ihre Familienangehörigen
  • PC-Kurse für Senioren
  • Gesprächskreis für Demenz Kranke und ihre pflegenden Angehörigen
  • BFD und Freiwilligenbetreuung
  • Kinoclub
  • Selbsthilfegruppe „Stressbewältigung“

6) Synagogenführungen


Besucherdienst, Aktuelle Information, Seminare und Veranstaltungen sind auf unserem Veranstaltungspage Veranstaltungen zu finden.

ZWST
Information zum Coronavirus

 

Информация ZWST о коронавирусе

 

Treffpunkt für Holocaust Überlebende und ihre Familienangehörigen

Programm für März 2020

Wenn nicht besonders gekennzeichnet, finden die Veranstaltungen
in der Jüdischen Gemeinde Hannover K.d.ö.R. in der Haeckelstr. 10 statt

Koordinatorin des Projektes - Frau Alina Fejgin   Tel.: /0511/283398 72

 

DIENSTAG,
03. MÄRZ

15.00 - 17.00

Jüdische Gemeinde Hannover

„Joseph Trumpeldor – eine Legende“

 

Frau A. Fejgin
Frau L. Elchanskaia

MITTWOCH,
04. MÄRZ

14.00 - 15.30

Jüdische Gemeinde Hannove

Gesprächskreis für Demenz Kranke und pflegende Angehörige

Visualisierungskunst (1)

 

Frau A. Fejgin
Frau I.  Daychman 

DIENSTAG,
24. MÄRZ

15.00 - 17.00

Jüdische Gemeinde Hannover

Abgesagt wegen Coronavirus-Epidemie!

Hannah Arendt – Leben und Werk“

 

Frau A. Fejgin
Frau L. Elchanskaia

MITTWOCH,
25. MÄRZ

14.00 - 15.30

Jüdische Gemeinde Hannover

Abgesagt wegen Coronavirus-Epidemie!

Gesprächskreis für Demenz Kranke und ihre pflegenden Angehörigen

Visualisierungskunst (2)

 

Frau A. Fejgin
Frau I. Daychman

MONTAG
30 MÄRZ

15.00

Jüdische Gemeinde Hannover

Abgesagt wegen Coronavirus-Epidemie!

Gruppe: Stressbewältigung

 

 

DIENSTAG,
31. MÄRZ

17.00

Jüdische Gemeinde Hannover

Klubraum

Abgesagt wegen Coronavirus-Epidemie!

Kinoclub

 

Moderation:
S. Ivanchuk

 

Клуб для переживших Холокост
и членов их семей

Программа на март 2020

Внимание! В программе возможны изменения!
Если не указано иное, все встречи проводятся в помещении
Еврейской Общины города Ганновера по адресу: Haeckelstr. 10.

Координатор проекта Фрау А. Фейгин / Tel.: 0511/283398 72 /

 

ВТОРНИК,
3 МАРТА

15.00 -17.00

Еврейская Община Ганновера

«Иосиф Трумпельдор – человек-легенда»

 

А. Фейгин
Л. Ельшанская

СРЕДА
4 МАРТА

14.00 - 15.30

Еврейская Община Ганновера

Группа для больных деменцией
и ухаживающих за ними

Искусство визуализации (1)

 

А. Фейгина
И. Дайхман

ВТОРНИК,
24 МАРТА

15.00 -17.00

Еврейская Община Ганновера

Отменено ввиду эпидемии коронавируса!

«Ханна Арендт – жизнь и взгляды»

 

А. Фейгин
Л. Ельшанская

СРЕДА,
25 МАРТА

14.00 -15.30

Еврейская Община Ганновера

Отменено ввиду эпидемии коронавируса!

Группа для больных деменцией
и ухаживающих за ними

Искусство визуализации (2)

 

А. Фейгина
И. Дайхман

ПОНЕДЕЛЬНИК,
30 МАРТА

15.00

Еврейская Община Ганновера

Отменено ввиду эпидемии коронавируса!

Группа "Борьба со стрессом"

 

 

ВТОРНИК,
31 МАРТА

17.00

Еврейская Община Ганновера

Clubraum

Отменено ввиду эпидемии коронавируса!

Киноклуб

 

Модератор:
С. Иванчук

 

 

Vertrauenstelefon in russischer Sprache
in Niedersachsen

 

Nordic Walking Gruppe

 

Abgesagt wegen Coronavirus-Epidemie!

Sehr geehrte Freunde!

In unsere „Nordic Walking“ Gruppe können Sie unter Anleitung eines erfahrenen Trainers im malerischen Wald Eilenriede Ihre Gesundheit stärken.

Gruppe:

donnerstags um 15.00 Uhr – für Anfänger,

sonntags um 10.00 Uhr – für Anfänger,

sonntags um 12.00 Uhr – für Fortgeschrittene.

 

Treffpunkt:

U-Bahn 11 – Haltstelle ZOO (Endstation).

Information und Anmeldung: 0157 891 085 24 – Stanislav, Gruppenleiter.

Termine nur nach Voranmeldung.

 

 

Занятия временно отменяются ввиду эпидемии коронавируса!

Дорогие друзья!

Вы сможете укреписть свое здоровье  в нашей "Группе скандинавской ходьбы". Занятия проходят в живописном лесу Eilenriede под руководством опытного тренера.

Занятия проводятся:

по четвергам в 15.00 - для начинающих,

по воскресеньям в 10.00 - для начинающих,

по воскресеньям в 12.00 - для продолжающих.

 

Место встечи:

Конечная остановка U-Bahn 11 - ZOO.

Информация и запись в группу по телефону: 0157 891 085 24 - Станислав.

Участие в группе только после предварительной записи.

Seminar für alleinerziehende Mütter und Väter
vom 30. April bis 03. Mai 2020 in Bad Sobernheim

 

 

Seminar für allein- und getrennterziehende Mütter und Väter

Liebe Eltern, liebe Interessierte,

Unser nächstes Seminar für allein- und getrennterziehende Mütter und Väter findet vom 30. April 2020 bis zum 03. Mai 2020 in Bad Sobernheim statt.

Schwerpunkte:

- Beratung und Workshops,
- Shiur und Workshops zum Thema Religion,
- Sport und viel Bewegung,
- Eltern-Kind-Workshop,
- Kinderprogramm (bis 14 Jahren).

Unsere professionellen und empathischen Psychologinnen werden sowohl Gruppenals auch Einzelgespräche anbieten. Unser Bestreben ist die Enttabuisierung des Themas getrennt- und alleinerziehende Eltern sowie Vernetzung und Erfahrungsaustausch in einer entspannten Schabbat Atmosphäre.

 

Anmeldung über das Formular im Anhang an freifeld@zwst.org oder per Fax: 069-494817

Anmeldeschluss ist der 07. April 2020

Zielgruppe: allein- bzw. getrennterziehende Mütter und Väter mit Kindern bis 14 Jahren

Teilnahmeberechtigt sind MitgliederInnen der jüdischen Gemeinden

Veranstaltungsort ist das Max-Willner-Heim in Bad Sobernheim

 

Die Seminargebühr beträgt 50,– Euro pro Erwachsene und 25,– Euro pro Kind.

Darin enthalten sind: Seminarkosten, Unterbringung, und Verpflegung.

Sollten Sie finanzielle Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an uns.

 

Fahrtkosten werden erstattet:

• mit PKW 0,20 Cent/km max. bis € 130,–
• mit dem Zug: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Abrechnung der Fahrtkosten nur auf Grundlage des jeweils günstigsten Bahn-Tarifs (z.B.
Sparpreis, Gruppenticket usw.) und nur gegen Vorlage des Fahrausweises (Original) erfolgen kann.

Zubringerkosten wie z.B. Taxi, Straßenbahn etc. müssen von den Teilnehmern selbst übernommen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter E-Mail: freifeld@zwst.org sowie unter der Telefonnummer: 069/944371-46
 

Flyer mit Anmeldeformular als PDF-Datei laden

Flyer mit Anmeldeformular (646,0 KiB)

Betreuungsfreizeit für Menschen mit Behinderung

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e. V., anerkannt als niedrigschwellige Einrichtung, führt im Rahmen des Projektes für Menschen mit Behinderung (Inklusionsprojekt GESHER) eine Betreuungsfreizeit durch.


Termine:

1.Turnus: Montag, 04.05.2020 – Montag, 11.05.2020
2.Tunnus: Montag,11.05.2020 – Montag, 18.05.2020


Da der 2. Turnus auf Deutsch durchgeführt wird, sind eine Voraussetzung für diesen Turnus gute Deutschkenntnisse.

Aufgrund der großen Nachfrage ist die Teilnahme ab dem Jahr 2020 nur an einer Freizeit im Jahr möglich:

entweder in Bad Kissingen oder in Bad Sobernheim.

Ort: Kurheim Eden-Park
Rosenstraße 7
97688 Bad Kissingen
Tel.: 0971-71 72 00

Unterbringung: Die Unterbringung erfolgt in Ein- und Doppelbettzimmern

Teilnehmer/innen:

  •  An der Maßnahme können Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder geistigen Behinderung
    teilnehmen. Sie sollten gruppenfähig und nicht erheblich pflegebedürftig sein sowie keine ständige
    Einzelbetreuung benötigen.
  • Die Personen sollten Entlastungsleistungen bei ihrer Krankenkasse oder dem Sozialamt abrechnen
    dürfen.
  • Da das Haus „Eden-Park“ nicht rollstuhlgerecht ausgestattet ist, können Personen mit einer starken
    Gehbehinderung an der o. g. Maßnahme nicht teilnehmen.

Kosten:

  • Eigenanteil: 140,- Euro pro Person für eine Woche
    Wenn Sie Schwierigkeiten haben, diesen Eigenanteil zu finanzieren, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll
    an uns.
  • Pflegekasse bzw. Sozialamt: 700,- für die Person mit einer psychischen Erkrankung bzw. geistigen Behinderung können durch die Pflege- bzw.  Krankenkasse abgerechnet werden.
    Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bewilligung der Pflegekasse oder des Sozialamts über die Eingruppierung in mindestens Pflegegrad 1. Somit können 125€/ monatlich als Entlastungsbetrag abgerechnet werden.

Der Antrag (siehe auch Musterantrag auf Seite 5) auf zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen kann bei der zuständigen Pflegekasse bzw.  Sozialamt gestellt werden. Bei der Antragstellung ist das Infoschreiben zu der Betreuungsfreizeit vorzulegen.
Wenn Ihr Antrag abgelehnt wird, unterstützen wir Sie gerne dabei, Widerspruch einzulegen. Information hierzu bieten unsere russischsprachigen Sozialarbeiter an.

Dienstag von 9.00 -13.00 Uhr

  • Jana Stachevski, Jüdische Gemeinde Recklinghausen,
    Telefonnummer: 02361- 15131
  • Inna Gorelik, Jüdische Gemeinde Nürnberg,
    Telefonnummer: 0911- 5625194

Die Endabrechnung der Leistung erfolgt durch die ZWST, wenn Sie zusammen mit der Anmeldung eine Abtretungserklärung (diesem Schreiben beigefügt) unterschrieben zurückschicken.

Bitte teilen Sie uns die noch vorhandene Möglichkeit der Kostenübernahme durch Mitteilung des Restbudgets mit. Bitte senden Sie uns dafür eine aktuelle Kopie über die Bewilligung der Pflegeleistungen bzw. zusätzlichen Betreuungsleistungen Ihrer Krankenkasse zu. Diese Bescheinigung sollten Sie bei Ihrer Kranken- bzw. Pflegekasse anfordern.

Falls Ihre Teilnahme über einen anderen Kostenträger (z.B. das Sozialamt) oder über eine andere Leistung der Pflegekasse wie z.B. Verhinderungspflege abgerechnet wird, bitten wir Sie, eine Kopie des Antrags beizufügen.

Wenn Ihr Antrag auf Kostenübernahme bei dem zuständigen Sozialamt bis Mittwoch, den 1. April 2020 nicht bewilligt oder verzögert wird, können wir Ihre Anmeldung leider nicht berücksichtigen.

Programm:

  • Kreative Aktivitäten, Fachvorträge, Ausflüge
  • In dieser Freizeit werden auch getrennte Aktivitäten für Menschen mit Behinderung bzw. ihre Angehörigen durchgeführt.


Wichtig:

  • Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, müssen wir darauf aufmerksam machen, dass eine Anmeldung noch keine Teilnahmebestätigung ist.
  • Anmeldung mit anliegendem Formular bis spätestens: Mittwoch, den 1. April 2020
  • Für diese Betreuungsfreizeit muss das Anmeldeformular für Menschen mit Behinderung und für ihre Angehörigen bzw. Begleiter ausgefüllt werden!
  • Zu Ihrer Anmeldung bitten wir zusätzlich ein ärztliches Attest (s. Seite 10) sowie einen Medikamentenplan beizufügen. Diese Dokumente können Sie uns auch erst nach Eingang der Teilnahmebestätigung einreichen.


Fahrtkosten:

  • Erstattet werden 50% der Fahrtkosten auf der Basis einer Fahrkarte (Hin- und Rückfahrt) 2.Klasse Spartarif. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass die Abrechnung der Fahrtkosten nur auf Grundlage des jeweils günstigsten Tarifs (z.B. Sparpreis, Gruppenticket etc.) und nur gegen Vorlage des Fahrausweises erfolgen kann. Im Sparpreis nicht enthaltene Zubringerkosten (z.B. Taxi etc.) werden von uns nicht übernommen!
  • Mit PKW werden 50% Fahrkosten (0,20 Cent / km) erstattet, max. bis 130,- Euro.

Bitte beachten!

Bei Absagen, die schriftlich bis spätestens 7 Tage vor Beginn der Maßnahme bei der ZWST Frankfurt eingehen, werden 70,- Euro in Rechnung gestellt.
Bei später eingehenden Absagen oder bei Nichtteilnahme wird der Teilnahmebetrag als Stornogebühr von 140,- Euro berechnet.

Ansprechpartnerin:
Marina Chekalina (auch in russischer Sprache)
Mittwoch, Donnerstag, Freitag von 10.00 – 13.00 Uhr
Tel.: 069 – 944-371-19
E-Mail-Adresse: chekalina@zwst.org

Nach dieser Vorlage können Sie einen Antrag schreiben!

Antrag auf Entlastungsbetrag

Hiermit beantrage ich einen Entlastungsbetrag von XXX Euro für eine Betreuungsfreizeit für Menschen mit Behinderung, die von der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V. (ZWST) durchgeführt wird.


Ich bitte Sie den Bedarf zu prüfen.


Mit freundlichen Grüßen

 

_______________________

 

In der Anlage finden Sie Infoschreiben der ZWST e.V. mit Anmeldungsformular in PDF-Format.

 

Активный отдых для людей с психическими заболеваниями
или отклонениями в умственном развитии и их
родственников
04.05. – 18.05.2020 в Бад Киссингене

Уважаемые дамы и господа!


Мы рады вам сообщить, что Центральная благотворительная организация евреев Германии (ZWST), проект GESHER, в очередной раз организует активный отдых для лиц с психическими заболеваниями или отклонениями в умственном развитии и их родственников в нашем кошерном доме отдыха EDEN-PARK в Бад Киссингене.

ZWST признана медицинской службой больничных касс (MDK) как организация, имеющая право на проведение подобных мероприятий.

В этом году планируются два заезда:

  • 1-й заезд: понедельник, 04.05.2020 – понедельник, 11.05.2020
  • 2-й заезд :понедельник, 11.05.2020 – понедельник, 18.05.2020

Важно:

  • В связи с тем, что 2-й заезд будет проводится преимущественно на немецком языке, то условием для участия в нем является хорошее владение языком.
  • В 2020 году возможно участие только в одном из мероприятий проекта: в Бад Киссингене или в Бад Зоберхайме.

Место проведения:

Kurheim Eden-Park
Rosenstraße 7
97688 Bad Kissingen
телефон: 0971-71 72-0; факс: 0971- 71 72 72

Условия nроживания:

размещение участников в одно- или двуxместных номерах (в зависимости от состава семьи).

Как и в мае прошлого года, наш активный отдых ориентирован на людей:

  • способных принимать участие в групповых мероприятиях и не нуждающиxся или нуждающиxся в незначительной степени в постороннем уходе;
  • проживающих дома и получающих выплаты для лиц, нуждающийся в уходе (от степени по уходу Pflegegrad 1) или дотации от социального ведомства (Sozialamt – Hilfe zur Pflege).
  • Более подробная информация о финансировании данного мероприятия размещена на нашей странице в интернете www.zwst.org под рубрикой „niedrigschwelliges Betreuungsangebot“;
    http://www.zwst.org/de/menschen-mit-behinderung/
  • лица, передвигающиеся на инвалидных колясках, к сожалению, не могут принять участие в данном мероприятии ввиду отсутствия в отеле EDEN-PARK пандуса.


Стоимость мероприятия:

  • составляет 140,- евро для каждого участника.
    Если у вас возникнут проблемы с оплатой этого сбора, мы можем в индивидуальном порядке рассмотреть возможные варианты.
  • после окончания мероприятия больничной кассе или социальному ведомству будет выставлен счет на сумму 700,- за участника с инвалидностью.


Информируйте, пожалуйста, заблаговременно вашу больничную кассу или социальное ведомство о ваших планах, приложив данное информационное письмо.
Заявление можно подать в свободной форме или по образцу, приведенному в немецком тексте.

Если у вас все же возникли вопросы или вы получили письменный отказ, обращайтесь,
пожалуйста, к нашим русскоговорящим коллегам:
по вторникам с 9.00 – 13.00

  • Яна Сташевская, еврейская община г. Реклингхаузен; тел.: 02361-15131;
  • Инна Горелик, еврейская община г. Нюрнберг; тел.: 0911-5625194.


Мы возьмем на себя оформление всех формальностей в случае, если вы вместе с заявлением на регистрацию вышлете нам подписанную вами доверенность (стр.9 Abtretungserklärung), приложенную к этому письму.

Просим приложить к вашему заявлению также копию документа, подтверждающего получение от больничной кассы или социального ведомства соответствующих выплат (Pflegegeld), а также актуальную информацию о наличии средств для оплаты данного мероприятия (Restbudget). Для получения этой информации обратитесь, пожалуйста, в вашу больничную кассу.

Если вы собираетесь оплачивать участие в данном мероприятии через оформление временного ухода (Verhinderungspflege), вышлите нам, пожалуйста, копию заявления, поданного в Вашу больничную кассу.

Если на поданное вами в социальное ведомство (Sozialamt) заявление на оплату участия не был получен положительный ответ до среды, 1 апреля 2020, или его рассмотрение по каким-либо причинам затягивается, то ваше участие в этом мероприятии, к сожалению, подтверждаться не будет.

Программа:

  • креативные групповые мероприятия; беседы со специалистами, врачами; экскурсии
  • мероприятия для каждой группы: (участники с ограниченными возможностями; сопровождающие их лица)


При необходимости мероприятия будут сопровождаться переводом на русский язык.
Важно:

  • Просим вас принять к сведению, что в связи с ограниченным количеством мест в группе подача заявления не является гарантией участия в мероприятии.
  • Заявление на участие следует подать на приложенном к письму формуляре не позднее среды, 1 апреля 2020 г.
  • Просим заполнить оба формуляра заявления на регистрацию (на участника с ограниченными возможностями и на каждого сопровождающего).
  • Для с участника с ограниченными возможностями просим приложить к заявлению заполненный вашим лечащим врачом формуляр (ärztliches Attest, прилагается к этому письму на стр.10), а также план приема медикаментов, если таковые имеются (Medikamentenplan). Эти документы вы можете прислать и позднее, после подтвеждения вашего участия в мероприятии.


Расходы на проезд возмещаются в рамере 50% :

  • за проезд в вагоне 2 класса туда и обратно по эконом. тарифу (напр., билет по сниженной цене, групповой билет и т.д.). Обращаем ваше внимание на то, что возмещение расходов на проезд осуществляется после проведенного мероприятия и только при предъявлении оригинала проездного билета.
  • за проезд на автомобиле из расчета 0,20 Cent / км, мах. 130,- €. Расходы на такси не возмещаются.


Отказ от участия:

отказ от участия в мероприятии должен поступить в ZWST в письменном виде не позднее чем за 7 дней до начала заезда. В этом случае вам будет выставлен счет в размере 50% от суммы оплаты за участие, т.е. 70,- €.

При отказе, полученном позднее этого срока, или при неучастии в мероприятии без предупреждения, выставляется счет в размере суммы оплаты за участие, т.е.140,- € (в качестве аннуляционного сбора).

Контакт: Марина Чекалина
по средам, четвергам и пятницам с 10.00 – 13.00
Тел.: 069/94 43 71 19; Факс: 069/49 48 17
E-Mail: chekalina@zwst.org

Приложение: Информационные материалы с регистрационным формуляром в PDF-формате.

 

Infoschreiben mit Anmeldeformular als PDF-Datei laden

Infoschreiben mit Anmeldeformular (1,1 MiB)

Freizeit für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung

 

Freizeit für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung
und deren Angehörige vom Mo. 18.05 - Di. 26.05.2020
im Kurheim Eden-Park Bad Kissingen

Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland  e.V., anerkannt als Anbieter von niedrigschwelligen Leistungen, bietet im Jahre 2020 erneut eine Betreuungsfreizeit für Menschen mit Demenz und deren Angehörige an.

Termin:                     Montag, 18. Mai 2020 – Dienstag, 26. Mai 2020

Ort:                            Kurheim Eden-Park, Rosenstraße 7

97688 Bad Kissingen, Tel.: 0971-71 72 0

Unterbringung:     Die Unterbringung erfolgt in Ein- und Doppelbettzimmern.

Ansprechpartnerinnen: 

Unterstützung für allgemeine Fragen bezüglich der Betreuungsfreizeit für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung für Interessenten bieten:

Graziella Gubinsky (in deutscher Sprache),  Tel.:  069 944-371-14

Keren Kesselmann  (in russischer Sprache, Tel.: 069 – 944-371-19

Teilnehmer/innen:

  • Am Angebot können Menschen mit einer dementiellen Erkrankung teilnehmen,welche gruppenfähig, nicht ausgeprägt pflegebedürftig sind und keine ständige  Einzelbetreuung benötigen.
  • Die Personen sollten niedrigschwellige Betreuungsleistungen bei ihrer Krankenkasse oder dem Sozialamt abrechnen dürfen.
  • Die dementiell erkrankten Personen müssen von einem Angehörigen oder Betreuer begleitet werden.
  • Da das Haus „Eden-Park“ nicht rollstuhlgerecht ausgestattet ist, können Personen mit einer starken Gehbehinderung an dem o. g. Angebot leider nicht teilnehmen.

Teilnahmegebühr:

  • 140,00 Euro für jede Person (incl. der Unkosten) – Wenn Sie Schwierigkeiten haben diesen Eigenanteil zu finanzieren, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.
  • 700,00 Euro für die Person mit einer dementiellen Erkrankung können durch die Pflege- bzw. Krankenkasse abgerechnet werden. Voraussetzung für die Teilnahme  ist die Bewilligung der Pflegekasse oder des Sozialamts über die Eingruppierung in    mindestens Pflegegrad 1.  Somit können 125€/ monatlich als niedrigschwelliges  Angebot abgerechnet werden.

Antrag auf zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen:

Der Antrag (siehe auch beiliegenden Musterantrag) auf zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen kann bei der zuständigen Pflegekasse bzw. Krankenkasse gestellt werden. Bei der Antragstellung ist die Einladung zu der Betreuungsfreizeit beizulegen.

Wenn Ihr Antrag abgelehnt wird, unterstützen wir Sie gerne dabei, Widerspruch einzulegen. 

Information hierzu bieten unsere russischsprachigen Sozialarbeiterinnen jeden

Dienstag von 9.00-13.00 Uhr:

  • Jana Stachevski, Jüdische Gemeinde Recklinghausen, Telefonnummer: 02361- 15131
  • Inna Gorelik, Jüdische Gemeinde Nürnberg, Telefonnummer: 0911- 5625194

Mittwoch, Donnerstag, Freitag von 10.00 – 14.00 Uhr

  • Natalija Poltawez, Mobil: 0157 753 728 37 (bei Bedarf ruft Frau Poltawez Sie zurück)

    E-Mail: poltawez@zwst.org

Die Endabrechnung der Leistung erfolgt über die ZWST, wenn Sie zusammen mit der  Anmeldung eine Abtretungserklärung (diesem Schreiben beigefügt) unterschrieben  zurückschicken.

Bitte teilen Sie uns die noch vorhandene Möglichkeit der Kostenübernahme durch  Mitteilung des Restbudgets mit. Bitte senden Sie uns dafür eine aktuelle Kopie über die Bewilligung der Pflegeleistungen bzw. zusätzlichen Betreuungsleistungen Ihrer Krankenkasse zu.  Diese Bescheinigung sollten Sie bei Ihrer Kranken- bzw. Pflegekasse anfordern.

Falls Ihre Teilnahme über einen anderen Kostenträger (z.B. das Sozialamt) oder über eine andere Leistung der Pflegekasse wie z.B. Verhinderungspflege abgerechnet wird, bitten wir Sie, eine Kopie des Antrags beizufügen.

Wenn Ihr Antrag auf Kostenübernahme bei dem zuständigen Sozialamt bis zum Freitag, 17.04.2020 nicht bewilligt oder verzögert wird, können wir Ihre Anmeldung leider nicht berücksichtigen.

Programm:

  • Kreative Aktivitäten, Einzelbetreuung, Ausflüge
  • In dieser Freizeit erfolgen auch getrennte Aktivitäten für die Menschen mit einer dementiellen Erkrankung und ihre Angehörigen.
  • Gesprächsgruppe und Fachvorträge für Angehörige
  • Die Freizeit wird bei Bedarf auf Deutsch mit russischer Übersetzung durchgeführt.

Sehr wichtig:

  • Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, müssen wir daraufaufmerksam machen, dass eine Anmeldung noch keine Teilnahmebestätigung ist.
  • Anmeldung mit anliegendem Formular bis spätestens: Freitag, 17. April 2020.
  • Bitte beachten Sie, dass für diese Freizeit das Formular der Anmeldung für Menschen mit Demenz und dessen Begleiter ausgefüllt werden.
  • Wir bitten Sie, das diesem Schreiben beigefügte ärztliche Attest ausgefüllt, sowie einen Medikamentenplan zusammen mit Ihrer Anmeldung an uns zurück zu schicken.

 

Fahrtkosten:

Erstattet werden 50% der Fahrtkosten auf der Basis einer Fahrkarte (Hin- und Rückfahrt)  2. Klasse Spartarif. Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass die Abrechnung der Fahrtkosten nur auf Grundlage des jeweils günstigsten Tarifs (z.B. Sparpreis, Gruppenticket etc.) und nur gegen Vorlage des Fahrausweises erfolgen kann. Taxikosten werden nicht übernommen.

Bitte beachten:

Bei Absagen, die schriftlich bis spätestens 7 Tage vor Beginn der Maßnahme bei der ZWST Frankfurt eingehen, werden 50 % des Teilnahmebetrages in Rechnung gestellt. Bei später eingehenden Absagen oder bei Nichtteilnahme wird der Teilnahmebetrag als Stornogebühr von 140,- Euro berechnet.

 

 

 

Infoblatt mit Vorlage für den Antrag als PDF-Datei laden

Infoblatt mit Vorlage (728,2 KiB)

Отдых для людей с заболеванием деменцией
и их родственников

 

Организованный отдых для людей
с заболеванием деменцией и их родственников
со понедельника 18 мая до вторника 26 мая 2020 года,
в доме отдыха «Eden-Park» в Бад Киссингене.

Центральная благотворительная организация евреев в Германии, признанная как организация, имеющая право на проведение мероприятий в соответствии с §45b SGB XI для людей с заболеванием деменцией предлагает с 18 мая по 26 мая 2020 г. организованный отдых для людей, страдающих деменцией и их родственников.

 

Дата:              понедельник, 18.05.2020 – вторник, 26.05.2020

 

Место: 

Kurheim Eden-Park
Rosenstra
ße 7
97688
Bad Kissingen
Tel
.: 0971-71 72 0

 

Условия проживания: размещение в одно - или двухместных номерах

 

Контакт:

По всем вопросам, касающимся отдыха для людей больных деменцией, просьба обращаться: 

Graziella Gubinsky (на немецком языке),  Tel.:  069 944-371-14, gubinsky@zwst.org

Keren Kesselmann (на русском языке), Tel.: 069 – 944-371-19, chekalina@zwst.org

 

Кто может принимать участие в предлагаемом отдыхе:

  • Люди, больные деменцией, способные принимать участие в групповых мероприятиях и не нуждающиеся или нуждающиеся в незначительной степени в постороннем, постоянном уходе.
  • Лица, получающие от больничной кассы дотации в соответствии с §§ 45b SGB XI (zusätzliche Betreuungsleistungen) или дотации от социального ведомства (Sozialamt). Более подробная информация о финансировании этого мероприятия прилагается к этому письму.
  • Больные деменцией должны сопровождаться родственником или опекуном
  • Поскольку дом отдыха „Eden-Park“ не приспособлен для людей, передвигающихся на инвалидных колясках, их участие в данном мероприятии, к сожалению не возможно.

 

Стоимость мероприятия:

  • 140,00 - евро для каждого участника

     Если  у Вас возникнут проблемы с оплатой этой суммы, мы можем в индивидуальном порядке рассмотреть возможные варианты.

  • 700,00 - евро для больных деменцией. На эту сумму будет выставлен счёт больничной кассе или кассе по уходу на основании § 45, SGBXI

 

Заявление на получение этого дополнительного пособия:  

К этому письму мы прилагаем образец заявления на это пособие. Информируйте, пожалуйста, заблаговременно вашу больничную кассу или социальное ведомство о ваших планах, приложив данное информационное письмо

За дальнейшей информацией и помощью по этому вопросу Вы можете также обратиться к нашим русскоговорящим социальным работникам по вторникам с 9.00 до 13.00 часов:

  • Яна Сташевская, еврейская община г. Реклингхаузен;   Тел.: 02361-15131;
  • Инна Горелик, еврейская община г. Нюрнберг;   Тел.: 0911-5625194.

 

  • Мы возьмем на себя оформление всех формальностей в случае, если Вы вместе с заявлением на регистрацию вышлете нам подписанную Вами доверенность (Abtretungserklärung), приложенную к этому письму.
  • Просим приложить к вашему заявлению также копию документа, подтверждающего получение от больничной кассы или социального ведомства соответствующих выплат (Pflegegeld), а также актуальную информацию о наличии средств для оплаты данного мероприятия (Restbudget). Для получения этой информации обратитесь, пожалуйста, в вашу больничную кассу.
  • Если Ваше участие в данном мероприятии будет оплачиваться, например, социальным ведомством, приложите, пожалуйста, копию Вашего заявления на оплату.
  • Если Ваше заявление будет отклонено, мы поможем Вам написать протест (Widerspruch)

 Если на поданное Вами в социальное ведомство (Sozialamt) заявление на оплату участия не был получен положительный ответ до 17 апреля 2020, или его рассмотрение по каким-либо причинам затягивается, то Ваше участие в этом мероприятии, к сожалению, подтверждаться не будет.

Программа:

  • Креативные групповые мероприятия, индивидуальный присмотр, экскурсии
  • Раздельные мероприятия для больных деменцией и их родственников
  • Обмен мнением в небольших группах и лекции специалистов

При необходимости мероприятия будут сопровождаться переводом на русский язык.

 

Важная информация:   

  • Просим Вас принять к сведению, что в связи с ограниченным количеством мест в группе, подача заявления не является гарантией участия в мероприятии.
  • Заявление на участие следует подать на приложенном к письму формуляре не позднее пятницы, 17 апреля 2020 г.
  • Просим заполнить оба формуляра заявления на регистрацию (на участника с ограниченными возможностями и на каждого его сопровождающего).
  • Просим приложить к заявлению заполненный Вашим лечащим врачом формуляр (ärztliches Attest, прилагается к этому письму), а также план  приема медикаментов, если таковые имеются (Medikamentenplan).

 

Расходы на проезд:

возмещаются в размере 50% за проезд в вагоне 2 класса туда и обратно по эконом. тарифу (напр. билет по сниженной цене, групповой билет и т.д.). Обращаем ваше внимание на то, что возмещение расходов на проезд осуществляется после проведенного мероприятия и только при предъявлении оригинала  проездного билета.

 

Отказ от участия:

отказ от участия в мероприятии должен поступить в ZWST в письменном виде не позднее, чем за 7 дней до начала заезда. В этом случае Вам будет выставлен счет в размере 50%  от суммы оплаты.

При отказе, полученном позднее этого срока, или при неучастии в мероприятии без предупреждения, выставляется счет в размере суммы оплаты за участие, т.е.140,- евро (в качестве аннуляционного сбора).

 

Приложение: информационный флайер с формуляром заявления, формуляром для заполнения врачом и формой доверенности (Abtretungserklärung),

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Информационный флайер с формами для заполнения заявки как PDF-файл

Информационный флайер с формами заявки для оформления заявки (817,7 KiB)

Familien-Shawuot-Wochenende für Kinder
mit und ohne Förderbedarf

 

 

Familien-Shawuot-Wochenende für Kinder mit und ohne Förderbedarf

vom 28. Mai bis 01. Juni 2020 in Bad Sobernheim

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass ZWST auch im Frühjahr 2020 führt ein Familien-Shawuot Wochenende für Kinder mit und ohne Förderbedarf durch.

Dieses findet in der Zeit von Donnerstag, den 28. Mai 2020 bis Montag, den 01. Juni 2020 (Pfingstmontag) im Max-Willner-Heim in Bad Sobernheim statt.

An dem Familien-Shawuot-Wochenende können Familien mit einem Kind mit Förderbedarf, seine Geschwister bis 18 Jahre und interessierte Familien teilnehmen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Kinder gruppenfähig sind. Bei Bedarf können wir versuchen, eine „Eins-zu-Eins-Betreuung“ zu organisieren. Betreut werden die Kinder und Jugendlichen von geschulten Jugendleitern (Madrichim). Im Rahmen unseres Programms werden getrennte Angebote für Kinder und Eltern stattfinden.

Bitte leiten Sie das Angebot an mögliche Interessenten in Ihrer Gemeinde weiter. Ein Programm erhält die Familie kurz vor Beginn der Freizeit. Für die Kinder werden Spiele und künstlerische Aktivitäten zu verschiedenen jüdischen Themen, aber auch Programmpunkte wie „Entspannung für Kinder“ sowie sportliche Aktivitäten angeboten. Gemeinsam werden wir Shawuot feiern und den Shabbat verbringen.

Die Eltern können sich u.a. in moderierten Gesprächsgruppen austauschen

Anmeldung über das angehängte Anmeldeformular an okuna@zwst.org.

Anmeldeschluss ist der 13. April 2020

Zielgruppe: Familien mit einem Kind mit Förderbedarf, seine Geschwister bis 18 Jahre und interessierte Familien.

Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder der jüdischen Gemeinden.

Veranstaltungsort ist das Max-Willner-Heim, Korczakstraße. 15, 55566 Bad Sobernheim Tel.-Nr.: 06751/94354(5) (Die Unterbringung erfolgt in Familienzimmern).

Anreise bis spätestens 20.00 Uhr am Donnerstag (Erev Shawuot beginnt am 28. Mai 2020 gegen 21.00 Uhr).

Die Teilnahmegebühr beträgt 75, – Euro pro Erwachsene und 25,– Euro pro Kind und beinhaltet den Aufenthalt im Max-Willner-Heim mit Unterkunft, Verpflegung und Programm. Die An- und Abreise muss von den Teilnehmern eigenständig organisiert werden. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, diesen Eigenanteil zu finanzieren, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.

Bitte beachten:

Da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, müssen wir darauf aufmerksam machen, dass eine Anmeldung noch keine Teilnahmebestätigung ist. Eine Bescheinigung für schulpflichtige Kinder kann für verpasste Unterrichtstage auf Anfrage ausgestellt werden.

Fahrtkosten: Bei einer Anreise mit einem PKW werden Fahrkosten (0,20 Cent / km) bis max. 130,- Euro erstattet.
Zugtickets für die Deutsche Bahn werden ausschließlich über uns gebucht. Auf eigene Kosten erworbene Zugtickets werden von uns nicht erstattet. Da das Max-Willner-Heim bedauerlicherweise nicht rollstuhlgerecht ausgestattet ist, können stark behinderte Personen an der genannten Veranstaltung leider nicht teilnehmen.

Absage: Für Absagen, die schriftlich bis spätestens sieben Tage vor Beginn der Veranstaltung bei der ZWST Frankfurt am Main eingehen, werden 50 % des Teilnahmebetrages in Rechnung gestellt. Bei später eingehenden Absagen oder bei Nichtteilnahme wird der Teilnahmebetrag als Stornogebühr berechnet. Hinzu kommt die Stornogebühr in Höhe von 10,00 €des jeweiligen Zugtickets (sofern die spätestens vor dem 1. Geltungstag storniert wird).
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Eva Okuna (auch in russischer Sprache)
Tel.: 0174 – 6825-833, E-Mail: okuna@zwst.org

 

 

Anmeldeformular als PDF-Datei laden

Anmeldeformular (180,3 KiB)

Claims Conference
Holocaust-Überlebenden-Ehegatten-Fonds

Der Holocaust-Überlebenden-Ehegatten-Fonds tritt am 1. Januar 2020 in Kraft.

Eine Berechtigung setzt voraus, dass der/die Antragsteller/in 

  • mit einem Benefizienten des Artikel 2/CEE Fonds zum Zeitpunkt von dessen Tod verheiratet war;
  • am 1. Januar 2020 oder am Datum einer späteren Antragstellung am Leben war.

Andere Erben sind nicht berechtigt, einen Antrag zu stellen.

Der Ehegatte des Holocaust-Überlebenden muss zum Zeitpunkt der Zahlung am Leben sein. Andere Erben, einschließlich Kinder, sind nicht berechtigt anstelle des Ehegatten die Zahlung zu erhalten.

EmpfängerInnnen von Witwenrenten nach Holocaust-Überlebenden durch das Israelische Finanzministerium sind für den Holocaust-Überlebenden-Ehegatten-Fonds nicht berechtigt.

Berechtigte AnspruchstellerInnen können drei Vierteljahreszahlungen in Höhe von je 1.539 Euro erhalten.

Die Zahlung ist keine laufende Rente.

Wenn Sie Fragen zum Holocaust-Überlebenden-Ehegatten-Fonds haben, schicken Sie bitte eine E-mail an info@claimscon.org.


Monatliche Renten aus dem Artikel 2- und dem Mittel- und Osteuropa-Fonds der Claims Conference stellen oft die Haupteinnahmequelle eines Paares dar; sie enden mit dem Tod des Überlebenden. Der neue Fonds gestattet es überlebenden Ehegatten ab dem 1. Januar 2020 neun Monate lang die laufende Zahlung zu beziehen, um so Bestattungskosten, Lebenshaltungskosten und andere finanzielle Belastungen aufzufangen.

Antragsformular (Deutsch) als PDF-Datei laden

Antragsformular (318,9 KiB)

Antragsformular (Russisch) als PDF-Datei laden

Antragsformular (434,0 KiB)

In Israel werden 6 Bäume gepflanzt

 

Mischpacha
Das neue Familienprogramm